Alle Artikel von Kurt Drese

Pokalkracher der B-Mädchen

TuS Viktoria Großenenglis – TSV Obermelsungen

Die B-Juniorinnen des TSV Obermelsungen haben im Kreispokalhalbfinale ein schweres Los gezogen. Die Mannschaft vom Trainerteam Jens Peters und Jörg Kühlborn müssen beim Nachwuchs des Hessenligisten TuS Viktoria Großenenglis antreten.
Nach zwei unglücklichen Niederlagen im Ligabetrieb werden die TSV-Mädchen alles daran setzen um gegen die favorisierten Gastgeber aus Großenenglis zu bestehen. Aber der Pokal hat ja bekanntlich seine „eigenen Gesetze“. Die Zuschauer können sich auf ein interessantes und spannendes Duell freuen und die TSV-Mädels hoffen auf eine zahlreiche Unterstützung.

ALS0 : Auf zum Pokalkracher nach Großenenglis –Sportplatz in Borken-Gombeth- am Mittwoch den 18.09.2019 um 18:30 Uhr !!!

Autor: J. Kühlborn

Ernüchternder Saisonauftakt der B-Mädchen

Nach zwei Niederlagen fiel die Bilanz zum Saisonauftakt 2019/2020 doch eher ernüchternd aus

TSV Obermelsungen – SC Lispenhausen
2 : 4 (1 : 1)
Unsere B-Mädchen starteten gegen den SC Lispenhausen in die neue Saison und hatten sich einiges vorgenommen. Die Gäste waren der erwartend starke Gegner und so sah man über die 80 Minuten ein B-Juniorinnenspiel auf guten Niveau.
In der 23. Spielminute nutzte der SC seine bis dahin erste Torchance zur 1:0 Führung. Unbeeindruckt davon setzten unsere Mädels ihr gutes Spiel weiter fort und konnten kurz vor der Halbzeit durch Isabella Mendes verdient zum 1:1 ausgleichen.
Nach der Pause war unser Team offensichtlich mit Ihren Gedanken noch in der Kabine denn die Gästemannschaft konnte innerhalb von nur 4 Minuten auf 1:3 erhöhen. Die Grünen zeigten aber eine gute Moral und fanden kurz danach wieder ins Spiel zurück. Die Mädels erarbeiteten sich einige gute Torchancen und wurden in der 72. Minute durch den Anschlusstreffer zum 2:3 wiederum durch Isabella Mendes belohnt. Danach entfachte ein offener Schlagabtausch mit guten Torszenen, aber der Ausgleichstreffer wollte einfach nicht fallen. Das 2:4 kurz vor Spielende war dann nur noch Ergebniskosmetik. Selbst der Gegner musste eingestehen, dass ein Remis mehr als leistungsgerecht gewesen wäre.

TSV-Team:
Kinga Drese, Bianca Bork, Victoria Lang, Vanessa Benkenstein, Charlotte Bielefeldt, Leila Drese, Leonie Greif, Elena Kühlborn, Leonie Kühlborn, Isabella Mendes, Marlena Rössler

MSG Haydau – TSV Obermelsungen
1 : 0 (1 : 0)
Gegen die MSG Haydau konnten unsere B-Mädchen an die gute Leistung aus dem Lispenhausenspiel anknüpfen und kreierten in den ersten 7 Spielminuten gleich einige Torchancen. Doch dann der Schock: Durch einen Schnitzer unserer Hintermannschaft wurde den Gastgeberinnen die erste und einzige Tormöglichkeit in der ersten Halbzeit ermöglicht. Die MSG nutzte das eiskalt zum 1:0 . Die TSV-Mädels erholten sich nicht mehr davon und das Spiel flachte bis zur Pause ab. In der zweiten Halbzeit zeigten die Grünen wieder Kampf- und Laufbereitschaft. Doch bei den sich ergebenden Torchancen zeigten die Obermelsungerinnen Nerven und es fehlte auch das Quenchen Glück. Auch der regelrechte Sturmlauf der Mädchen in der letzten Viertelstunde wurde leider nicht belohnt und so blieb es bei der unglücklichen 1:0 Niederlage.


Fazit: Nach den Leistungen in diesen beiden Spielen braucht sich unser Team vor keiner Mannschaft der Liga verstecken. Kopf hoch Mädels !!!

TSV-Team:
Lena Heinzeroth, Charlotte Bielefeldt, Bianca Bork, Lisa Bussiek, Kinga Drese, Leonie Greif, Elena Kühlborn, Leonie Kühlborn, Victoria Lang, Isabella Mendes, Marlena Rössler

Autor: J. Kühlborn

5

5:0 Sieg der C-Mädchen gegen den SSV Witzenhausen

In einer einseitigen Partie erzielten die C-Mädchen einen ungefährdeten 5:0 Sieg gegen den SSV Witzenhausen. Die Mädels nahmen vom Anpfiff weg das Spiel in die Hand und spielten sich immer wieder gute Chancen heraus. Mit einen ungefährdeten 2:0 ging es in die zweite Halbzeit. Kurz vor Spielende bekam der SSV Witzenhausen einen berechtigten Elfmeter zugesprochen der aber nicht verwertet wurde. Aktuell vebesserte man sich damit auf den 5. Tabellenplatz mit 11 Punkten.

Leider waren die Platzverhältnisse in Ellenberg miserabel und man konnte am Ende froh sein das nach Spielende keine nennenswerte Verletzungen bei den Mädels auf beiden Seiten zu beklagen waren.

5

Pokalaus der C-Mädchen

 FSG Gudensberg – TSV Obermelsungen 2:0

Im Kreispokalhalbfinale mussten unsere C-Mädchen bei der FSG Gudensberg antreten. Die Gastgeberinnen begannen druckvoll und waren anfangs die spielbestimmende Mannschaft. In der 8. Spielminute erzielte Gudensberg dann das verdiente 1:0. Nach diesem Rückstand kamen unsere Mädels endlich besser ins Spiel und die Partie war nun ausgeglichen. Leider musste Sophia bereits nach 10 Minuten verletzungsbedingt aufgeben. Ausgerechnet in dieser Phase fiel das unglückliche 2:0 . Der Pass einer FSG-Spielerin zwischen Mittellinie und Strafraum mutierte zu einer ungewollten Bogenlampe und landete unerreichbar für Lea in unserem Netz.
In den zweiten 35 Minuten lieferten unsere Mädels ein engagiertes Spiel und man sah zwei Teams auf Augenhöhe, wobei beide Abwehrreihen dominierten. Die FSG konnte ihren Vorsprung halten und zieht somit ins Finale ein. Eine sehr gute Leistung zeigten unsere beiden D-Mädchen Selina und Elena.

TSV-Team: Lea, Lisa, Bianca, Leila, Sophia, Leonie, Marlena, Isabella, Selina und Elena

Redakteur: Jörg Kühlborn

3:0 Sieg der C-Mädchen gegen TSG Wilhelmshöhe

3:0 Sieg der C-Mädchen gegen TSG Wilhelmshöhe

In der ersten Halbzeit kamen unsere Mädels nicht gut in den Spielrhythmus und hatten erhebliche Probleme den Ball in den eigenen Reihen zu halten.
Die Gastgeberinnen spielten sich in der ersten Halbzeit viele gute Torchancen heraus die aber nicht genutzt wurden. Lena war sicherlich zu diesen Zeitpunkt der Garant im Tor
dass man nicht in Rückstand geriet. Kurz vor dem Pausenpfiff in der 35 Minute erzielte dann Sophia das erlösende 1:0 mit dem keiner mehr zu dem Zeitpunkt gerechnet hatte.

In der zweiten Halbzeit agierten unsere Mädels etwas sicherer konnten aber weitere gute Chancen der Gastgerinnen nicht verhindern. Im weiteren Spielverlauf kamen unsere Mädels besser in das Spiel. In der 48 Minute nutzte Marlena dann eiskalt ihre erste Chance und erhöhte auf 2:0. Die Partie war nach dem Tor ausgeglichen und Kontermöglichkeiten eröffneten sich auf beiden Seiten. Den Sieg für den TSV besiegelte Isabella in der 67 Minute mit einer schönen Einzelaktion.
Mit dem 3:0 gegen den TSG Wilhelmshöhe und 9 Punkten stehen die Mädels des TSV-Obermelsungen auf dem 2. Tabellenplatz!
TSV-Team: Lena H., Marlena, Charlotte, Leonie, Sophia, Lena, Isabella, Bianca, Lisa, Lean P. und Leila

Auswärtssieg der C-Mädchen gegen Gudensberg

FSG Gudensberg – TSV Obermelsungen 1:3

Beim zweiten Auswärtsspiel mussten unsere Mädels bei der FSG Gudensberg antreten. Nach der unglücklichen Heimniederlage gegen den SSV Witzenhausen gingen die Grünen hochmotiviert in die Partie.
Das Spiel war in den ersten 15 Minuten geprägt von zwei starken Abwehrreihen, sodass sich auch keine zwingenden Torchancen ergaben. Unser Team zeigte von der ersten Minute an eine klasse kämpferische Leistung und in punkto Spielaufbau und Ballsicherheit hatten unsere C-Mädchen die Nase vorn. Kurz vor der Halbzeit konnte sich dann Sophia am rechten Flügen durchsetzen und erzielte mit einem Flachschuss aus kurzem Winkel die 1:0 Führung.

Nach der Pause kamen die Gastgeberinnen motiviert aus der Kabine und setzten unsere Mädels mächtig unter Druck, sodass unsere Abwehrstrategen Charlotte, Lisa, Bianca und Leonie das eine und andere Mal klären mussten. Dennoch nutzten die Gudensbergerinnen nach einem Eckball einen Zuordnungsfehler aus und erzielten den verdienten 1:1 Ausgleichstreffer. Unser Team ließ sich dadurch aber nicht beirren, sondern unsere Offensivreihen mit Marlena, Lena, Sophia und Isabella kamen erst so richtig in Fahrt. Zehn Minuten vor Spielende setzte sich dann Isabella an der Strafraumgrenze gegen zwei Gegnerinnen durch und netzte zur erneuten 2:1 Führung ein. Unsere Mädels wollten die endgültige Entscheidung und Leila, die zwischenzeitlich an der linken Außenbahn eingesetzt wurde, konnte sich durch zwei sehenswerte Flügelläufe in Szene setzen.

Kurz vor Ende der Partie war es wiederum Isabella die mit einer schönen Einzelleistung den Schlusspunkt markierte. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und einem vorbildlichem Einsatz aller Spielerinnen konnten die C-Mädchen mit einem 3:1 Sieg nach Hause fahren.

TSV-Team: Lena H., Marlena, Charlotte, Leonie, Sophia, Lena, Isabella, Bianca, Lisa, Lean P. und Leila

Autor: Jörg Kühlborn

D-Mädchen starten erfolgreich mit 4:0 in Wilhelmshöhe

D-Mädchen starten erfolgreich in Wilhelmshöhe

 

TSV Obermelsungen – Wilhemshöhe 4-0

Unsere D-Mädchen bestritten am Sa., den 26.8. ihr erstes Spiel in Wilhelmshöhe.
Nach einer eher holprigen Vorbereitungsphase und mit vielen neuen Spielern aus der E-Jugend bestückt, konnte unsere D-Jugendmannschaft vom Start weg überzeugen. Zudem wurde auch noch auf Kunstrasen gespielt, wo nicht unbedingt zu erwarten war, dass alle Spieler damit sofort gut zurecht kommen.
Aber der TSV spielte vom Anpfiff weg sehr dominant und souverän. In der ersten Halbzeit ging es praktisch nur in eine Richtung. Die ersten Chancen ließen demnach nicht lange auf sich warten, im Abschluss haperte es aber noch. Carlotta erlöste dann den TSV in der 16. Spielminute mit ihrem Tor zum 1:0. Danach gab es weitere Chancen im Minutentakt die Carina innerhalb von 8. Minuten zum lupenreinen Hattrick verwandeln konnte.

Mit dem 4:0 ging es Leistungsgerecht in die Halbzeitpause. Danach versuchte der TSV weiter am Drücker zu bleiben, konnte das Niveau aber nicht mehr so hoch halten wie in den ersten 30 Minuten. Die wenigen guten Chancen die noch erspielt wurden, konnten leider nicht mehr in Tore umgemünzt werden. Damit endete das Spiel mit für den TSV.
Fazit: Ein tolles Spiel von den D-Mädels, die damit einen prima Saisonstart hingelegt haben. Man darf gespannt sein wie es weiter geht.

Autor: Ulf Neubauer

Unglückliche 0:1 Heimniederlage gegen SSV Witzenhausen

Unglückliche 0:1 Heimniederlage

 

TSV Obermelsungen – SSV Witzenhausen o-1

Am Samstag den 26.08.2017 hatten unsere C-Mädchen den SSV Witzenhausen zu Gast. Unsere Mädels gingen motiviert und spielerisch gut in die Partie und man konnte eine klare Leistungssteigerung zum Saisonauftaktspiel erkennen. Gegen die sehr defensiv eingestellten Gäste konnte unser Team von Anfang an überzeugen. Durch einen guten Spielaufbau wurde der Ball immer wieder kontrolliert über das Mittelfeld und die Flügel in den gegnerischen Strafraum gebracht. Jedoch scheiterten die Grünen immer wieder an der stark formierten Abwehr des SSV. Dennoch ergaben sich einige sehr gute Torchancen aber ein Tor blieb den Mädels leider verwehrt. Die Gegnerinnen konzentrierten sich hauptsächlich auf das Verteidigen und warteten auf Konterchancen. Diese ergaben sich dann auch zweimal, aber unsere Torhüterin Lena hielt ihren Kasten sauber und so ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Nach der Pause wollte der TSV unbedingt ein Tor erzielen und so wurde die Mannschaft taktisch mehr auf offensive umgestellt. Sophia rückte in das rechte offensive Mittelfeld vor und Leonie organisierte die Abwehr. Die Umstellung zeigte Wirkung und unsere Mädels setzten den Gegner mächtig unter Druck. Durch schöne Spielzüge wurden wiederum einige hundertprozentige Torchancen herausgespielt. Aber es war wie verhext, das Leder konnte einfach nicht im Netz untergebracht werden. Bei einer der wenigen Konterchancen von Witzenhausen konnte unsere starke Abwehr zunächst klären. Doch dann sprang der Ball billardähnlich von Spielerin zu Spielerin und landete direkt vor den Füßen einer Gegnerin. Diese hatte dann leichtes Spiel und erzielte das 0:1 . In den letzten 12 Minuten setzte unser Team total auf Angriff und die Abwehr wurde bis auf Lisa, die die klassische Liberoposition einnahm, faktisch aufgelöst. Der Gäste verteidigten nun ihren Strafraum mit allen Spielerinnen und setzten alles daran den knappen Vorsprung über die Zeit zu retten. Leider wurde der Mut und der Kampfgeist unserer Mädels nicht belohnt, denn ein Unentschieden wäre mehr als verdient gewesen.

TSV-Team:
Lena H., Lea, Marlena, Charlotte, Leonie, Sophia, Lena E., Isabella, Bianca, Lisa


Autor: Jörg Kühlborn